Startseite
Chronik
Termine
 


Gründung der Feuerwehr:                    23.04.1878 

Wehrleiter:  

Wilhelm Adam            1878  -  1889     Walter Müller      1947  -  1949

Julius Wertschütz       1889  -  1889     Martin Hänsch     1949  -  1953

Wilhelm Rudolph         1890  -  1891     Gerhard Palme     1953  -  1954

Wilhelm Müller            1890  -  1891     Paul Träger         1954  -  1965

Heinrich Grunewald      1891  -  1895    Heinz Palme         1966  -  1977

Ernst Kämmler            1895  -  1897     Horst Schiffler     1978  -  1989

Wilhelm Rudolph          1897  -  1931     Klaus Kneschke    1989  -  1991

Hermann Herberg        1931  -  1934     Roman Krebs        1991  -  1994

Gustav Kretschmar      1934  -  1937     Lothar Hänsch      1994  

Paul Jeremias             1937  -  1947

 

Kurzchronik: 

Am 06.01.1864 gründete der Turnverein Walddorf eine Turnerfeuerwehr.In der Generalversammlung wurde eine Rettungsmannschaft mit 16 Kameraden und eine Spritzenmannschaft mit neun Mann aufgestellt. Bis zum Jahr 1864 war für die Brandbekämpfung im Ort und in der näheren Umgebung ein Lösch, - Rettungs, -und Wachdienst zuständig. 


 Bei einem Brand gab es zur damaligen Zeit eine Läuteordnung: 

          Bei Feuer im Ort mit drei Schlägen in kurzen Zwischenräumen 

                 an die große Glocke,

                 bei Feuer in den Kottmarhäusern mit drei Schlägen

                 an die große Glocke,

                 bei Feuer in den Nachbargemeinden bis zu einer Stunde Entfernung

                  mit zwei Schlägen an die große Glocke,

                  ist das Feuer über eine Stunde entfernt mit zwei Schlägen

                  an die  mittlere Glocke.

 In der 10. Gemeinderatssitzung vom 24.7.1875 wurde beschlossen ein Spritzenhaus zu bauen. Es sollte 595 Reichstaler kosten. Am 5.11.1875 wurde in der 13.Sitzung des Gemeinderates bekannt gegeben, dass das Spritzenhaus vollendet sei.

 Im Jahr 1878, am 23.4., erfolgte die Gründung einer Ortsfeuerwehr im Kretscham Walddorf. Es traten 35 Einwohner bei, der Kommandant war der Handelsweber Wilhelm Adam. Im Jahr 1883 wurde die Turnerfeuerwehr aufgelöst. Während des 1.Weltkrieges mussten 49 Wehrangehörige in den Krieg, fünf davon sind leider gefallen, bzw. an einer Verwundung gestorben. 1924 gründete Johann Fleck einen Spielmannszug. Während des 2.Weltkrieges wurde der Dienstbetrieb der Feuerwehr aufrecht erhalten. Nach 1945 mussten die Feuerwehren , so auch die Walddorfer, viele Jahre mit der vorhandenen Technik auskommen. Im Jahr 1950 wurde die Wehr in zwei Motorzüge und einen Steigerzug eingeteilt. Die Gemeinde Walddorf kaufte im Jahr 1957 für ca. 30000 Mark einen abgestellten LKW und 22 Kameraden bauten dies zu einem Löschfahrzeug um. In den Jahren 1964-1967 wurde ein neues Gerätehaus gebaut und am 7.10.1966 fand die Einweihung statt. Es wurden 3471 Aufbaustunden geleistet. Der 6.10.1971 war wieder ein denkwürdiger Tag für die Feuerwehr.

Ein neues Löschfahrzeug mit allen dazu gehörigen Geräten und Armaturen sowie eine STA im Wert von 75000,-Mark wurde übergeben. Nach der Wiedervereinigung kämpfte die Wehr seit 1994 mit viel Engagement um einen LF8/6 . Im Frühjahr 1999 wurden die Fördermittel dann endlich vom Land Sachsen bewilligt und am 26.02.00 konnte das neue Löschfahrzeug übergeben werden.

Das Mannschaftstransportfahrzeug B 1000 war in die Jahre gekommen und es musste ein Ersatz her.

Aus diesen Grund wurde aus kameradschaftlichen Mitteln ein VW T4 angeschafft. Dieser wurde in vielen Stunden restauriert und konnte am 22.02.2002 in den Feuerwehrdienst übernommen werden. 

Depot Neubau 2016/17






 

 
Top